periode
Tampons und Binden gehören zu den wichtigsten Hygieneartikeln für Mädchen. Wo ist da der Luxus?

Die Tamponsteuer ist eine absolute Frechheit

Tampons, Binden oder Menstruationstassen werden höher besteuert als Blumen oder Rennpferde. Was für ein Blödsinn!

Schon mal von der sogenannten Luxussteuer gehört? Nein? Eine Luxussteuer von 19 Prozent gibt es auf Dienstleistungen und Güter, die als Luxus gelten. Dazu gehören neben Sekt und Hummer auch – und jetzt kommt es – Periodenprodukte wie Tampons, Binden oder Menstruationstassen! Als Grundbedarf gelten hingegen Produkte wie Trüffeln, Rennpferde und Schnittblumen. Sie werden mit einem ermäßigten Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent besteuert. Der Irrwitz dieser Regelung sollte offensichtlich sein.

Das Berliner Start-up Einhorn und das Magazin „NEON“ haben nun eine begrüßenswerte Petition beim Bundestag eingereicht: In knapp 30 Tagen wollen sie 50 000 Unterschriften sammeln, um eine Reduzierung der Steuer auf Periodenprodukte vom Petitionsausschuss des Bundestags diskutieren zu lassen. Denn die bisherige Besteuerung diskriminiere Menstruierende systematisch, erklären die Petenten in ihrer Begründung.

Wer die Menstruationstasse noch nicht, kennt findet hier ein paar Infos!

Kostengünstige Periodenprodukte für alle – schließlich haben wir uns das nicht ausgesucht!

Auch für mich kommen drei bis sieben Tage Menstruation im Monat irgendwie nicht an einen Teller Trüffelpasta ran. Genauso wenig wie die damit einhergehenden physischen und psychischen Einschränkungen. Davon abgesehen habe ich mir nicht ausgesucht, zu menstruieren. Ich habe keine andere Wahl, als etwa 40 Jahre meines Lebens Geld für Periodenprodukte auszugeben.

In anderen Ländern hat man der „Periodenarmut“, dem Phänomen, sich keine Periodenprodukte leisten zu können, längst den Kampf angesagt. Schottland hat 2018 umgerechnet über fünf Millionen Euro in die Hand genommen, um 395 000 Menstruierenden kostenlose Periodenprodukte bereitstellen zu können. Frankreich und Spanien haben den absurd hohen Steuersatz bereits gesenkt, Australien und Kanada haben ihn ganz abgeschafft und das sollte auch Deutschland tun!

Kategorien Gesellschaft

Bei Spreewild berichten wir über Neues und Altes, Schönes und Schlimmes, Großes und Kleines – immer mit einer persönlichen Herangehensweise. Das ist Hobby und Herausforderung zugleich. Für mich ist es ein Privileg, Texte und somit meine Perspektive veröffentlichen zu dürfen. Darum möchte ich das so lange wie möglich tun. Zur Information, Inspiration und zum reinen Vergnügen.