Eine in weiß angezogene Frau spielt Fußball
Baran Kosari spielt Afrooz, die iranische Spielerin, die sich gegen ihren Mann auflehnt.

  • Baran-Kosari-Fussball: 11mm

11mm: Mehr als ein Fußball-Filmfestival

Fußball bewegt auch außerhalb des Stadions. Das zeigt das Filmfestival 11mm, das dieses Jahr unter dem Motto „Frauen im Fußball“ stattfand.

Als Mario Götze das Siegtor schießt und ganz Deutschland in Ekstase versinkt, gibt in Saal 1 keiner einen Ton von sich. Fußball ist für manch einen Fan Auslöser der ganz großen Emotionen. Manch ein anderer besucht dafür das Kino. Das Festival 11mm vereint beides und bietet Raum für Fußballfilme auf hohem Niveau.

Seit 2004 treibt 11mm jährlich die Fußballfans ins Kino-Babylon in Berlin-Mitte. So auch dieses Jahr. Mit dem Festivalschwerpunkt „Frauen im Fußball“ möchte man sich weiblicher geben und auch für Frauen interessanter werden. Gar nicht so einfach in der männerdominierten Fußballwelt. Schade also, dass bei vielen Vorstellung die weiblichen Zuschauer noch klar die Minderheit darstellen.

So freut es umso mehr, dass der Publikumspreis an den Film „Aragh-e-Sard“ ging, einen Spielfilm über Afrooz, Kapitänin des iranischen Frauen-Futsal-Nationalteams. Mit ihrem Team schafft sie es in das Finale der Asienmeisterschaften. Kurz vor dem Abflug erfährt sie, dass ihr Mann von dem im Iran tatsächlich noch geltenden Recht Gebrauch macht, Afrooz die Ausreise zu verweigern. Ein bewegender Film über Verzweiflung, Willensstärke und Hilflosigkeit. Der Film zeigt, welche Bedeutung Fußball auch über das Seitenaus hinaus haben kann.

Fußball bringt alle zusammen

11mm ist zwar eigentlich ein Fußballfilmfestival, dabei geht es im Grunde um viel mehr als nur um Fußball. Das macht auch der Gewinnerfilm des Jurypreises deutlich. „Unser Team – Nossa Chape“ malt schonungslos die tragische Geschichte des brasilianischen Fußballteams Chapecoense. Das Team ist auf dem Weg zu seinem Spiel gegen Atlético Nacional, als das Flugzeug samt Team und Trainerstab abstürzt. Es ist ein Film über den Neuaufbau eines Vereins mit all seinen Problemen, in all seiner Härte.

Die Palette der (B-)prominenten Gäste reichte von Ex-Weltmeistern wie Uwe Bein bis zu Hertha-Spielern ohne Spielzeit wie Pascal Köpke. Ob Weltmeister, Hertha-Spieler, Amateur-Fußballer oder Hardcore-Fan – Fußball bringt sie alle zusammen. Und genau das schafft auch das Fußballfilmfestival 11mm, dessen Wirkung über die Stadiongrenzen hinausgeht. Und so ist es am Ende gar nicht schlimm, wenn das einzige Geräusch bei Götzes Siegestor das Rascheln des Popcorns vom Nachbarn ist.

Kategorien Gesellschaft Zwischendurch

Hallo, ich bin Nils, 17 Jahre alt, Handballer, Hertha-Fan, Gymnasiast, Iphone-Besitzer, männlich, Berliner, Internetnutzer, Teenager, Leser, Spotify-Premium-Nutzer, Teilzeitchrist, Fanatiker, Autor, Hörer und ab jetzt auch bei der Zeitung.