Zu kalt, um noch über Flohmärkte zu schlendern? Stimmt. Aber kein Problem: Hier kommen unsere Top 5 der Secondhandläden.

Made in Berlin: Wenn ihr etwas für den Alltag sucht, werdet ihr hier wohl eher nicht fündig. Für einen Mottogeburtstag oder eine wilde Partynacht hingegen findet ihr alles, was das Herz begehrt – von in allen Farben schillernden Pailletten über samtige Kleider bis zum Kettenhemd. Selbst wer keinen Kauf tätigt, wird den Laden in Mitte als Erlebnis in Erinnerung behalten.

Wo: Neue Schönhauser Straße 19 in Mitte
Wann: Mo-Sa 12-20h // Happy Hour Di 12-15h 20%

Garage: Im Untergeschoss des Schöneberger Hauses hängen Tonnen von Klamotten an Ständern und Stangen unter grellem Licht. Hier gibt es kaum Chichi, aber viele alltagstaugliche Klamotten – und das eine oder andere Zirkusdirektorkostüm.

Wo: Ahornstraße 2 in Schöneberg
Wann: Mo-Fr 11-19 Uhr, Sa 11-18 Uhr

Secondhandmode bei Paul's Boutique

Schuhe, Schals und Shirts: Mit etwas Ausdauer findet man bei Streifzügen durch die vielen kleinen Secondhandshops der Stadt (fast) alles, was das Herz begehrt. Foto: Pauls Boutique/ Nady El-Tounsy

Paul’s Boutique: Dass der Laden in Prenzlauer Berg nur wenige Quadratmeter misst, heißt nicht, dass es hier nichts zu entdecken gibt. Im Gegenteil! Schon draußen vor der Tür finden sich unzählige Jeans- , Leder- und Trainingsjacken, die ahnungslose Passanten neugierig machen. Hinter der linken Eingangstür gibt es Caps und Sportmarken sowie einen Raum voller Turnschuhe. Im rechten Teil des Ladens stöbert man sich durch Einzelstücke für Damen, Rucksäcke und Tücher.

Wo: Oderberger Straße 47 in Prenzlauer Berg
Wann: Mo-Sa 12-20 Uhr

Veist: Im Neuköllner Vintage-Shop werden Klamotten für vier Wochen in Kommission genommen. Wird ein Teil in dieser Zeit verkauft, erhält der ehemalige Besitzer 50 Prozent des Verkaufspreises. Interessiert sich niemand für das Stück, kann man es wieder abholen. Besonders schön ist auch, dass man hier beim Kauf eines Kleidungsstücks, falls vorhanden, dessen Geschichte erzählt bekommt.

Wo: Selchower Straße 32 in Neukölln
Wann: Mi-Sa 14-19 Uhr

No Socks, No Panties: Dieser Laden verkauft tatsächlich weder Strümpfe noch Unterwäsche, dafür aber immer wieder neue Damenbekleidung von leger bis aufregend. Gerne berät die Ladenbesitzerin in Stilfragen, ohne aufdringlich zu sein. Schon ein Blick ins Schaufenster, das mit perlenbesetzten Handtäschchen ausgehängt ist, lässt erahnen, dass es hier aber noch mehr zu holen gibt. Besonders schön ist die Auswahl an ledernen Umhängetaschen sowie die Schmuckvitrine mit romantischen Broschen, Ketten und Ohrringen.

Wo: Stargarder Straße 10 in Prenzlauer Berg
Wann: Mo-Fr 12-19 Uhr , Sa 12-16 Uhr

Titelbild: PAULS BOUTIQUE/ NADY EL-TOUNSY