1 + 1 = 3
Manche sind halt nicht so gut in Mathe. Liegt das an ihnen oder an der Schule?

Tom Limes meint: „Voll verkackt ist halb gewonnen“

Der Autor Tom Limes gibt mit seinem Roman Einblicke in das Leben von denen, über die wir sonst eher Vorurteile haben.

Das Cover des Romans „Voll verkackt ist halb gewonnen“ von Tom Limes.

Sie sehen sich selbst als Loser der Gesellschaft, dabei steckt in ihnen viel mehr, als sie für möglich gehalten hätten. Julian, Liza, Tariq und Max sind Rekordhalter im Sitzenbleiben und haben schon viele Lehrer in den Wahnsinn getrieben. In einem gemeinsamen Projekt wollen sie nun zeigen, warum sie von Anfang an keine Chance in der Schule hatten. Was dabei rauskommt, ist ein ernstes, wütendes, aber auch leicht hoffnungslos wirkendes Video. Doch dabei finden sie heraus, dass auch sie noch Träume haben, für die es sich vielleicht auch lohnt zu kämpfen.

Fazit: Ein lustiger Roman über ein Thema, das zum Nachdenken anregt.

Annalena Schwobe, 20 Jahre

Kategorien Instagram Kultur Literatur

Auf spreewild.de berichten wir über alles, was uns bewegt – über Schule, Politik und Freizeit, Liebesglück und -kummer oder den Schlamassel mit der eigenen Zukunft. Wir bieten Hintergrundgeschichten zu den Artikeln, die wir auf der Jugendseite veröffentlicht haben, stellen Fotos und Videos ins Netz. Dazu gibt es die Fotoserien der Jugendredaktion, Musik-, Buch- und Filmbesprechungen sowie all die Fragen, die uns die Prominenten jede Woche stellen.