Das Cover vom Bilderbuch-Album „Vernissage my Heart“

Neue Ohrwürmer von Bilderbuch

Das Album „Vernissage my Heart“ wird mit jedem Hören besser.

Die neue Bilderbuch-Platte trifft auf hohe Erwartungen, wie wir Sänger Maurice im Interview schon mitgeteilt haben. Nach dem ersten Hören herrscht noch Skepsis: Alles bloß eine schwammige Masse? Doch die Lines sitzen, Wortspiele bringen Synapsen zum Schlackern und selbst einzelne Gitarrenriffs lassen die Aufmerksamkeit von Mal zu Mal steigen. Und doch bleibt das Feeling locker. Locker, lockerer, Frisbee. Da hat man sich selbst gleich viel mehr lieb und alle anderen auch. Einzig eine Frage bleibt die ewig gleiche: Welcher Ohrwurm ist hartnäckiger?

Fazit: Bilderbuch ist und bleibt Kunst, nur jetzt vielleicht reifer.

Kategorien Kultur Musik

Statt Netflix verfolge ich Konzerte. Ich (20 Jahre) brauche keine Sojamilch, sondern guten Kaffee. Mein Yoga ist es, auf viel zu vielen Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen. Dabei ist der Eisbär mein Patronus, den meine Eltern mir mit sieben Jahren einfach nicht als Haustier erlaubten. Aber wenn eine Idee von der Außenwelt für verrückt erklärt wird, dann muss sie erst recht verwirklicht werden, und eben jene Personen mit Mut und außergewöhnlichen Gedanken sind es, von denen die Welt wissen sollte. Was kann ich da sinnvolleres tun, als für Spreewild zu schreiben? Die Verhandlungen um den Eisbären laufen jedenfalls weiter.