Auf Wandas neuem Album „Niente“ finden sich veträumte Klänge, ein bisschen Wienerisch und natürlich ganz viel Amore!

Nach „Amore“ und „Bussi“ veröffentlichen Wanda heute ihr drittes Studioalbum „Niente“. Die fünf Wiener selbst sagen, dass ihre Musik zwangsläufig von Amore, also Liebe, handelt, doch auf dem neuen Album das Thema auch zu Heimatliebe und verträumten Erinnerungen an ihre Kindheit modifiziert.

„Niente“ besteht aus einem relativ stabilen Feel-Good-Text-Geflecht im gewohnt sympathischen Wiener Dialekt und zaubert einem unweigerlich das Bild einer Gruppe lebensfroher Jungs vor Augen, die in der österreichischen Hauptstadt aufwachsen, lieben und leben lernen.

Musikalisch hat sich nicht viel geändert: Auch jetzt setzen Wanda wieder auf teilweise hymnenartigen Pop-Rock, der aufgrund seines Viervierteltakts den immer wieder durchblitzenden wahren Schlagercharakter nicht ganz verbergen kann. „Niente“ ist Herbstblues im Popgewand!