Wenn ihr gerade verzweifelt versucht, euch vom Vor-dem-Lollapalooza-Tanzfieber abzulenken, müssen wir euch leider enttäuschen. Wir haben nämlich schon mal eine Playlist zusammengestellt, mit der ihr euch auf das Festivalwochenende eingrooven könnt. Dazu: Wer kommt, wer als Hauptacts spielt und welche Geheimtipps ihr euch nicht entgehen lassen solltet!

Als international Headliners konnten die Veranstalter die Foo Fighters, Mumford and Sons und The xx gewinnen. Den Anfang des Dreiergespanns bilden Mumford and Sons, die euch am Samstag ab 20:30 Uhr auf der Hauptbühne 1 verzaubern. Es ist das einzige Deutschlandkonzert der Briten. Auch die Foo Fighters sind nur für ihren Auftritt am Sonntagabend (19:45 Uhr, Hauptbühne 1) im Lande. Danach, ab 22 Uhr, hört ihr The xx auf Hauptbühne 2.

Aber auch hierzulande entsteht Musik, die sich hören lassen kann. Mit den Beatsteaks und Marteria könnt ihr am Samstagabend gleich bei zwei Konzerten nacheinander vor beiden Hauptbühnen Vollgas geben. Die Jungs von Annenmaykantereit können ihr Publikum besonders live eigentlich immer begeistern und läuten am Sonntag um 17:15 den Abend ein. Auf der zweiten Hauptbühne tritt im Anschluss Cro auf.

Roosevelt haben wir euch schon hier als Tipp fürs Lollapalooza präsentiert. Sein Track Moving On geht sofort ins Herz und verleitet dazu, sanft hin und her zu wippen und verträumt in den Himmel zu schauen. Schade, dass bei seinem Auftritt am Samstag um 13 Uhr auf Hauptbühne 2 noch keine Sterne zu sehen sein werden.

Unaufgeregt, fast schon mystisch wird es mit London Grammar. Die britische Gruppe um Sängerin Hannah Reid wird im Vorfeld des Lollapalooza hoch gehandelt. Die neue Single „Non Believer“ wurde auf Youtube seit Juli bereits über 1 Million mal angeklickt. Ihr hört die Durchstarter am Sonntag um 18:30 Uhr auf der Alternative Stage.

Betsys Stimme klingt nach ganz großer Pop-Diva und erinnert definitiv an Cher. Herrlicher Soul und poppige Beats – keine Frage, Betsy hat Wiedererkennungswert. Der soll nun auch Musikfans in Deutschland begeistern. Am Samstag ist sie um 12:10 Uhr der erste Act auf Hauptbühne 1.

Keine Newcomer mehr, aber definitiv noch immer hörenswert sind Two Door Cinema Club. Das Trio hatte sich Zeit gelassen mit neuer Single und dem neuem Album „Gameshow“. Nun sind die Iren wieder live zu sehen und lassen mit ihrem Konzert auf der Alternative Stage ab 22:30 Uhr den Samstag ausklingen.

 Wer sonst noch dabei ist und was wann auf welcher Bühne los ist, seht ihr hier: https://www.lollapaloozade.com/running-order-2017/

Foto: Johannes Riggelsen