Klartext

Warum unsere Generation wieder um die Liebe kämpfen sollte

Unsere Autorin Aniko findet, dass junge Menschen es sich in Liebesdingen zu einfach machen.

Liebe ist ein großes Wort. Jeder de­­finiert es anders. Und es gibt ­viele Arten von Liebe – zu einem Partner, zu Eltern und Familienmit­gliedern oder zu eigenen Kindern. Zuallererst assoziieren die meisten das magi­sche Wort jedoch mit einer Paarbeziehung. Eine solche führen meine Großeltern in diesem Jahr nun schon seit 50 Jahren. Mit Blick auf meinen Freundeskreis habe ich die Befürchtung, dass solche Jubiläen immer seltener werden. Wie in ­einem ­Actionfilm mit Vin Diesel scheint die Liebe im Leben vieler meiner Be­kannten nur noch eine an­strengende Nebenrolle zu spielen.

Genau wie Bücher mit dem Titel „Generation Beziehungsunfähig“ kommen auch die hitzigen Ge­spräche meiner Freunde nicht umsonst zu­stande und ent­halten die immer gleiche Feststel­lung: Wir jungen Menschen von heute sind zu sehr mit uns selbst be­schäftigt, als dass wir jemand ande­ren in unser Le­ben lassen könn­ten. Selbstverliebt und karrierebe­wusst wollen wir nach einem ausge­lassenen Studentenleben richtig durchstarten und uns völlig unab­hängig selbst verwirklichen. Der Partner muss optisch und erfolgs­technisch zur jeweiligen Lebenspha­se passen. Schnelle Trennungen sind auf der Überholspur selbstverständlich. Das macht mich wahnsinnig.

In meinem Freundeskreis gibt es diverse Leute, die sich seit einigen Jahren intensiv selbst suchen. Part­ner werden gewechselt wie ein Paar Schuhe, bei dem man nach einem Monat feststellt, dass es doch nicht so optimal passt wie erhofft. Durch Dating-Apps ist es möglich, jederzeit einen neuen, besseren Partner zu fin­den. Und so fehlen der Elan und auch der Wille, an einer Beziehung zu ar­beiten oder um den Partner zu ­kämpfen – das Leben könnte so viel perfekter sein mit dem nächsten.

Wenn ich meine Großeltern sehe, sehe ich ein zufriedenes Paar, dass eine innere Ruhe ausstrahlt, wie ich sie gern einmal erreichen würde. Ich glaube, dass sie bis zur goldenen Hochzeit nur gekommen sind, weil sie zusammengehalten, um sich und miteinander gekämpft haben und aneinander eher die guten als die schlechten Seiten beachtet haben.

Also, liebe Leute: Eine glückliche Beziehung bedeutet nicht nur Spaß. Bindet euch nicht nur wenn es ­gerade passt und nehmt Hindernisse als Ansporn. Die Liebe hat auch in unserer Generation noch eine Hauptrolle verdient.

instagram-banner-vollbreit

Das könnte Dich auch interessieren

Kategorien Gefühle Klartext Zwischendurch

90er-Kid, Bücherwurm, Weltenbummler. Ich liebe Musik und das geschriebene Wort. Letzteres kann man von mir seit 2012 hier lesen. Meine große Leidenschaft gilt dem Theater, das mich mehr als alles andere fasziniert. Wenn ich durch die Straßen Berlins laufe, kommt mir das Leben vor wie eine Aneinanderreihung vieler kleiner Inszenierungen, deren Geschichten alle festgehalten werden wollen. So inspiriert mich unsere Hauptstadt stetig zu neuen Themen für unsere Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.