Bitte 
nicht mehr schlabbern

 

Liebende tun es überall. Auf der Parkbank, am Strand, im Café. Sie küssen sich. Mal nur für einen Augenblick, manchmal sogar minutenlang. Verständlich, ist es doch momentan so wunderbar warm, dass einen die Sommergefühle übermannen und man sich der Liebe überall hingeben will. Nichts bietet sich dafür besser an als ein Kuss, dem Liebesbekenntnis schlechthin. Und lebensverlängernd und Kalorien verbrennend ist er sogar auch, das haben Forscher bewiesen.

Doch leichter gesagt als getan. Denn einige von uns sind unglaublich schlechte Küsser. Und das möchte ich hiermit, anlässlich des morgigen Tags des Kusses, anklagen.
Unangenehm die Erlebnisse, bei denen man die Zunge des Gegenübers so weit in den Mund gesteckt bekommen hat, dass man kaum noch atmen konnte. Man fühlte sich, als ob es dort einen neuen Bewohner gäbe, der im Stil von Sherlock Holmes jeden einzelnen Zahn untersuchen will. Unschön ist auch, wenn nach dem Kuss der Mundbereich unter Wasser steht und sich die Lippen im Speichel förmlich sudeln können. Aber der Kuss darf auch nicht mit zu starrer Zunge ausgeführt werden, dann wiederum sich aber auch nicht anfühlen, als befinde man sich mitten im zweiten Waschgang der Waschmaschine. So kann aus einem Kribbeln im Bauch ganz schnell ein Grummeln werden.

Tauscht euch mit eurem Kuss-partner aus, damit das Küssen schön bleibt. Und wer gerade keinen hat, kann zu Hause üben. Denn im Klartext: Ich, und sicher auch viele andere, wollen kein Fiasko mehr beim ersten Kuss erleben.

Übt an einem Apfel oder benutzt einfach eure Faust als Versuchsobjekt. Nützlich ist es auch, mit seinen besten Freunden ganz offen über Vorlieben und Kusstechniken zu reden. Das mag vielleicht peinlich klingen, aber Meister fallen nicht vom Himmel. Um gut zu werden, muss man mutig genug sein, auch einmal unkonventionelle Praktiken zu testen. Casanova hat bestimmt auch nichts ausgelassen, bevor er die weibliche Welt mit seiner Leidenschaft begeisterte.

Also ran an die Äpfel und Fäuste, und lasst euren Zungen und Lippen Spielraum zum Experimentieren. Und wer heute noch fleißig ist, kann morgen am Tag des Kusses beweisen, was er gelernt hat.

von René Tschernik, 18 Jahre

Warum nicht einmal extravagant? Dieses Berliner Pärchen ließ sich vom Spiderman-Film inspirieren. Foto: privat

Das könnte Dich auch interessieren

Kategorien Gefühle Klartext Zwischendurch

Auf spreewild.de berichten wir über alles, was uns bewegt – über Schule, Politik und Freizeit, Liebesglück und -kummer oder den Schlamassel mit der eigenen Zukunft. Wir bieten Hintergrundgeschichten zu den Artikeln, die wir auf der Jugendseite veröffentlicht haben, stellen Fotos und Videos ins Netz. Dazu gibt es die Fotoserien der Jugendredaktion, Musik-, Buch- und Filmbesprechungen sowie all die Fragen, die uns die Prominenten jede Woche stellen.