Die Möglichkeiten, während eines Festivals zu kochen, sind im heißen Zelt und weit entfernt von Kühlschrank und Strom eher begrenzt. Kein Wunder also, dass die meisten auf Fertigfraß setzen. Das muss nicht sein!

Jessica Schattenberg, 18 Jahre

Dose auf, Kocher an – wenn überhaupt – und bon appétit. Doch sind wir mal ehrlich: Spätestens an Tag drei können wir die matschigen Ravioli einfach nicht mehr sehen. Aber ist das alles gewesen? Wir sagen Schluss mit Dosensuppe und her mit den Leckereien! Damit ihr bei dem nächsten Festivaltrip kulinarisch auf eure Kosten kommt, haben wir verschiedenste Rezepte ausprobiert. Heute im Menü: Chips-Salat.

Was du brauchst, ist eine große Tüte Tortillas, eine reife Avocado, drei bis vier mittelgroße Tomaten und eine halbe Gurke. Wenige Zutaten und dank Avocado und Chips alles, was unser Herz begehrt. Damit wir eine professionelle Beurteilung geben können, haben wir uns auf dem Kosmonaut-Festival die Jungs von Von Wegen Lisbeth eingeladen. Mit Julian am Schneidebrett und „Matze“ an der Chips-Tüte war die Mahlzeit schnell zubereitet. Die Tortillas zerdrücken, das Gemüse würfeln und in die Tüte geben. Dann alles schön durchmischen. Fertig. Einfach aus der Tüte löffeln und genießen. Und was sagen die Lisbeths dazu? „Geil! Ist würzig, macht satt und es gibt kaum etwas zum Abwaschen. 5 von 5 Festivalbändchen!“ Na dann, adieu, Dosenravioli.